MUNDHYGIENE.

Ein weiterer, wichtiger Baustein unserer Praxis ist die sog. therapiebegleitende kieferorthopädische Prophlaxe (TKP).

Hierbei möchten wir sicherstellen, dass es vor allem während der Behandlung mit der festsitzenden Zahnspange nicht zur Entkalkung der Zähne in Form von weißen Flecken oder gar zur Kariesbildung kommt.
Um dieses Ziel zu erfüllen, wird bereits vor Beginn der kieferorthopädischen Therapie ein sog. „Mundhygienescreening“ durchgeführt.
Bei diesem wird festgestellt, mit welchem „Kariesrisiko“ zu rechnen ist und in welchen Abständen eine TKP durchgeführt werden sollte. Hierbei werden die Drahtbögen entfernt, da nur so eine gründliche Reinigung überhaupt möglich ist.